News

Kategorien

Bilder vom Ereignishorizont - Fotografien von Hermann Präg

18. April 2019 |  Friends | Events | News | posted by Matthias Weissengruber

Bilder vom Ereignishorizont im Bildungshaus Batschuns

Die abstrahierten Schwarz-Weiß-Fotografien von Hermann Präg thematisieren das Thema Grenzen im weitesten Sinne. Meistens sind in seinen Fotografien Ränder oder Horizonte zu sehen. Dahinter ist es häufig dunkel. Grenzen sind als Übergänge und Herausforderung zu einem erweiterten Blick zu verstehen. Das Unbekannte lässt eine Neugierde entstehen. Es entsteht das Verlangen nach Annäherung zu etwas anderem. Man richtet den Fokus auf etwas, das die Eigenschaft eines Vakuums hat. Das gewohnte Denken hinter sich lassend, lässt sich das Überschreiten des Horizontes prozesshaft wahrnehmen. 

Hermann Präg, geb. 1956
1978–1984 Hochschule für Musik und darstellende Kunst, Salzburg
Lebt und arbeitet in Bregenz, seine Schwerpunkte sind die Fotografie und Lichtobjekte

Öffnungszeiten: 
Mo–Fr 8.00–17.00 Uhr, Sa 8.00–12.00 Uhr

Finissage:
Donnerstag, 25. April 2019 mit Führung um 19.00 Uhr.
Um 20.00 Uhr findet die Verlosung eines Bildes zugunsten eines sozialen Zwecks statt.


Ein Road Trip durch den mittleren Atlas - Fotos von Michael Nußbaumer

16. April 2019 |  Friends | Events | News | posted by Matthias Weissengruber

Die Kulturmeile Alberschwende präsentiert - Ein Road Trip durch den mittleren Atlas:
 
Wolken und Lichtspiele auf den Bergen des Atlas: Das kann man nicht mit Worten beschreiben. Diese Bilder, die bleiben. Dann zerklüftete canyonartige Landschaft, auf einmal riesige Oasen inmitten der Täler. Kein Wasser zu sehen, aber leuchtendes Grün der Dattelpalmen. Unglaublich, wie sich die Natur arrangieren und anpassen kann. Am Horizont kann man die Konturen der Dünen erkennen. Abendstimmung und mit dem Auto ganz allein, da niemand sonst unterwegs zu sein scheint, der Wüste entgegen...
 
Vernissage: 12.05.2019 in Anwesenheit von Michael Nußbaumer, Vorarlberger Berufs- und Reisefotograf.
Ort: Alberschwende, Mesmer's Stall
Zeit: 20:15 Uhr

Weitere Öffnungszeiten: 17. Mai, 24. Mai und 31. Mai, jeweils 19-21 Uhr.

Grid Marrisonie - Marienheim: Schönheit des Vergessenen

26. März 2019 |  Friends | Events | News | posted by Matthias Weissengruber

Die Bregenzer Künstlerin Grid Marrisonie zeigt ihre 2012 entstandene Fotodokumentation über das leerstehende Marienheim in Bregenz. Die mit einer analogen Kleinbildkamera aufgenommenen Bilder sind eine Erinnerung an den Ort und an die Menschen, die mit ihm verbunden waren. Agathe Fessler (1870–1941) gründete 1905 das Marienheim, um entlassenen Dienstbotinnen zu helfen. Die Geschichte dieser engagierten Frau, die als Pionierin der modernen Sozialarbeit in Vorarlberg gilt, erzählt Marrisonie mithilfe von Installationen. Persönliche Dokumente und ein Tagebuch erlauben weitere Einblicke in Fesslers Leben und Wirken, zeigen unter anderem, dass sie aufgrund ihres selbstbewussten Auftretens der kleinstädtischen Bevölkerung suspekt war und ihre Aktivitäten sabotiert wurden.

Vernissage: Vorarlberger Landesmuseum, Atrium, 29.3.2019, 17.00 Uhr


Foto Wien 2019 - Monat der Fotografie

14. März 2019 |  Friends | Events | News | posted by Matthias Weissengruber

Ganz Wien steht von 20. März bis 20. April 2019 im Zeichen der Fotografie, wenn das neue Festival FOTO WIEN, Monat der Fotografie erstmals stattfindet. Ziel des Großereignisses ist es, sowohl Fotografie als künstlerisches Medium wie auch die lokale Fotoszene ins Rampenlicht zu holen. Für die Dauer von vier Wochen wird Fotografie zum zentralen Thema der Stadt. Über 100 Programmpartner - Museen, Ausstellungshäuser, Galerien, Kunstuniversitäten, Künstlerinitiativen und Offspaces - ermöglichen im Rahmen von FOTO WIEN neue Einblicke in die lokale wie internationale Fotoszene.


Im Bild - Roadshow der Berufsfotografen in Innsbruck

1. März 2019 |  Friends | Events | posted by Matthias Weissengruber

Die Bundesinnung der österreichischen Berufsfotografen lädt am 18.3.2019 in Innsbruck zum Auftakt ihrer 4-tägigen Roadshow "Im Bild". Spannende Referentinnen und Referenten, ein Foto-Duell, Info-Stände und Netzwerken mit Kolleginnen und Kollegen aus der Branche machen die Veranstaltung zu einem besonderen Highlight der österreichischen Fotografenszene. Die Vorarlberger Berufsfotografen haben eine gemeinsame Busfahrt von Bregenz nach Innsbruck mit Zustiegsmöglichkeiten in Dornbirn, Feldkirch und Bürs organisiert. Der Zutritt zur Roadshow ist für Berufsfotografen kostenlos und für Interessierte ohne Gewerbeschein gegen Entgelt möglich.

Hier geht's zur detaillierten Einladung
 


Workshop mit Joachim Bergauer am 5.4. in Hohenems

15. Februar 2019 |  Events | posted by Matthias Weissengruber

Der Salzburger Fotograf Joachim Bergauer ist mehrfacher Preisträger des Trierenberg Super Circuits und anderer internationaler Wettbewerbe. Auf der Foto-Plattform 500px ist er einer der populärsten Fotografen weltweit. Jüngst wurde er beim Tokyo International Photo Award zum TIFA Photographer of the Year 2018 gekürt.

Neben seiner erfolgreichen Online-Präsenz blickt Joachim Bergauer auch auf eine aktive analoge Ausstellungstätigkeit zurück. Seine Werke wurden bei Ausstellungen in Kanada, Frankreich, Deutschland und Österreich gezeigt.

Joachim Bergauer ist als international bekannter Image- sowie Werbefotograf tätig und in Salzburg beheimatet. Um dem europäischen Wohlstand zu entfliehen, reist Bergauer regelmäßig in Krisengebiete. Er ist davon überzeugt, dass man als Fotograf eine gesellschaftliche Verantwortung trägt: „Die Visualisierung von Geschehnissen ruft Reaktionen hervor, die wiederum die Lebenssituationen der Menschen beeinflussen“. Das Anliegen seiner Reportagen ist es aber auch, nicht nur die bekannten Schattenseiten der 3. Welt zu zeigen, sondern damit auch die Schönheit und Lebensfreude der Menschen zu unterstreichen.

Inhalt:  
+ Das Marktverhalten eines erfolgreichen Fotografen im digitalen Zeitalter.
+ Die soziologischen und psychologischen Hintergründe seiner Fotos.
+ Monochrome Fotos vs. Farbfotos und ihr jeweiliges Einsatzgebiet.
+ Der Umgang mit Licht zur Verstärkung der Dramaturgie des Bildes.
+ Der Unterschied zwischen Akt und erotischer Fotografie.

Ablauf: Vormittags Theorie, nachmittags Praxis mit Model und Visagistin.

Ort: Sivion Studio, Bäumler Areal, Markus-Sittikus-Str. 20, Hohenems.

Datum & Uhrzeit: Freitag, 5. April 2019, 9.00-17.00 Uhr. 

Hier geht's zur Einladung


Fotografischer Salon mit Erwin Polanc am 15.3. in Lauterach

4. Februar 2019 |  Friends | Events | posted by Matthias Weissengruber

Erwin Polanc, geboren 1982, absolvierte das Kolleg für Fotografie und Multimedia Art an der Ortweinschule Graz, studierte Informationsdesign (BA) an der FH Joanneum Graz sowie Bildwissenschaften (MA) mit Schwerpunkt Fotografie an der Donau-Universität in Krems. Polanc lebt als freischaffender Fotograf und Lehrender für Fotografie in Graz.

Seine erste Monografie „Erwin Polanc - 8630 Mariazell“ erschienen 2017 im Verlag Fotohof Edition, wurde im Rahmen der schönsten Bücher Österreichs mit dem Staatspreis ausgezeichnet.

Der Arbeitsschwerpunkt liegt im eigenen Umfeld. „Ich versuche viele Dinge, die mich selbst interessieren oder betreffen, durch Fotografie sichtbar und begreifbar zu machen.” Polanc arbeitet hierfür mit narrativ angelegten Bildstrecken: Porträts, vorgefundene Motive, sowie inszenierte Fotografien formulieren ein Gesamtbild das z.B. an Gesellschaft, Theater oder das Fotografische an sich erinnert.

„Seine Fotoserien sind formale Studien im Umgang mit Farbe, Form und Kompositionen. Sie sind keine zivilisationspessimistische Erzählung, sondern eher eine Replik auf die visuellen Überforderungen der Gegenwart. Die Bilder von Erwin Polanc sind, um noch einmal David Hockney zu bemühen, Ausdruck der Freude am Schauen. Für Hockney ist Schauen dezidiert ein aktives Tun. Man müsse sich dessen nur bewusst sein.“ Astrid Kury, Akademie Graz.

InhaltEin Vortrag von Erwin Polanc über das Spannungsfeld zwischen freischaffender Arbeit, Lehrauftrag und Auftragsfotografie. Mit Einblicken in ausgewählte und aktuelle Projekte. Präsentation des Fotobuches „Erwin Polanc- 8630 Mariazell“  (vom Entwurf zum fertigen Buch) bis hin zu Gedanken über das Fotobuch als Medium für Fotografie.

Ort: Studio Angela Lamprecht & Ivo Vögel, Hoheneggerstr. 14, 6923 Lauterach.

Datum & Uhrzeit: Freitag15. März 2019, 19.00 Uhr.

Hier geht's zur Einladung


Vortrag & Workshop mit Rechtsanwältin Mag. Nina Steinmayr

20. Januar 2019 |  Events | News | posted by Matthias Weissengruber

Die Anwältin Mag. Nina Steinmayr vertritt zusammen mit Mag. Florian Pitner in ihrer Tätigkeit als RSV-Verbandsanwälte die österreichischen Berufsfotografen in Rechtsangelegenheiten. In ihrem Vortrag wird sie u.a. auf geltendes Urheberrecht und Datenschutzbestimmungen eingehen. Im Workshop werden u.a. Vertragsmuster erstellt und die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer berücksichtigt.

Hier geht's zur Einladung

Thema: Vertragsgestaltung für Fotografen - von der Auftragserteilung bis zur Veröffentlichung
Vortrag: Freitag, 22. März 2019, 19.00-22.00 Uhr
Workshop: Samstag, 23. März 2019, 10.00-15.00 Uhr
Ort: WIFI, Bahnhofstr. 24, Dornbirn
Anmeldung an: fotografen@wkv.at, Martina Franceschini


Alpinale Filmtour 2019

14. Januar 2019 |  Friends | Events | posted by Matthias Weissengruber

Mit sechs Publikumsfavoriten aus insgesamt 1245 Einreichungen tourt der Verein ALPINALE ab 21. Februar 2019 durch verschiedene Orte in Vorarlberg und erstmals sogar in die Schweiz. Gezeigt werden die Filme, die beim ALPINALE Kurzfilmfestival im vergangenen Sommer vom Publikum am höchsten bewertet wurden: “Tweet Tweet”, “Artem Silendi”, “Catherine”, “El Escarabajo Al Final De La Calle”, “All The Tired Horses” und “Detainment”. Details finden Sie hier.

Von der ALPINALE zu den Oscars: Vincent Lambe und Darren Mahon präsentierten ihren Kurzfilm “Detainment” vergangenen August persönlich bei der ALPINALE und wurden auch von der Jury mit einer lobenden Erwähnung ausgezeichnet. In der Zwischenzeit gewannen sie viele weitere Festivalpreise und waren für den Oscar nominiert.

 
Datum   Ort   Start

07.03.2019

  Hohenems, Bücherei       

  20:00 Uhr

13.03.2019

  Schwarzenberg, Angelika Kauffmann Museum

  19:30 Uhr

21.03.2019

  Schänis (CH), Freizeit- und Kulturzentrum

  20:00 Uhr

28.03.2019

  Bludenz, Remise          

  19:30 Uhr

04.04.2019

  Bregenz, Magazin 4   

  20:00 Uhr

10.04.2019

  Rankweil, Altes Kino

  20:00 Uhr


POTENTIALe 2018: Schwerpunkt Fotografie

28. Oktober 2018 |  Friends | Events | News | posted by Matthias Weissengruber

Die Macherinnen und Macher der POTENTIALe 2018 in Feldkirch haben keine Mühen gescheut, ein sehr ansprechendes fotografisches Programm zusammenzustellen. Von 9. bis 11. November 2018 sind folgende Ausstellungen und Programmpunkte zu sehen: 

Ausstellung TRIGGER im Alten Hallenbad: Der BFF ist der deutsche Berufsverband für freie Fotografen und Filmgestalter. Unter den insgesamt über 500 Mitgliedern finden sich auch so namhafte Gründungs- und Ehrenmitglieder wie Peter Lindbergh oder Sarah Moon. Und weil 500 richtig viele sind, gibt es mittlerweile auch regionale Verbände wie den BFF Südwind. Und der hat das Konzept für die Gruppenausstellung im Alten Hallenbad entwickelt. Trigger hat ihre Vernissage in Stuttgart gefeiert und gastiert nun mit insgesamt 39 fotografischen Arbeiten bei der POTENTIALe in Feldkirch.

Ausstellung SPLASH in der Villa Müller: Im Pool der Villa Müller werden Werke zum Thema „Splash“ zu sehen sein. Splash, wie ein Spritzer, unkontrollierbar und voller Perfektion, visualisiert Wasser in veränderbarer Form oder auch im übertragenen Sinn. Vier Fotografinnen und Fotografen werden unter der Leitung von David Beger im Eingangsbereich sowie dem Außengelände der Villa Müller präsentiert.

Vortrag von Claus Morgenstern und Per Schorn: Die beiden BFF Fotografen Claus Morgenstern und Per Schorn präsentieren als "best photo buddies" Claus and Per ihre bisher größte freie Fotostrecke: Über Kleinstädte in den Südstaaten der USA. Samstag, 10. November, 18 Uhr, Altes Hallenbad, Pool.

POTENTIALe 2018
Altes Hallenbad
Reichenfeldgasse 10
6800 Feldkirch