connecthumans - Feldkirch 2020

15. Dezember 2020

Am Sonntag, 27. September 2020 wurde im Alten Hallenbad in Feldkirch connecthumans feierlich eröffnet. Bewohner*innen und Besucher*innen der Stadt werden durch die Betrachtung von schwarz-weißen Portraitbildern im öffentlichen Raum dazu eingeladen, in der bestehenden Vielfalt der Gesellschaft das Gemeinsame zu erkennen. Das Verbindende. Das Menschsein zu erfahren. connecthumans: „Es soll anregen über Vorurteile in Hinsicht auf Geschlecht, Alter, Gesundheit, sexuelle Orientierung, religiöse Zugehörigkeit oder Herkunft nachzudenken. So können soziokulturell vielfältige Gesellschaften ihr volles Potential entwickeln.“ Das Format bietet die Möglichkeit sich mit der eigenen Stadt und den Menschen zu beschäftigen.

Impulse von Kriemhild Büchel-Kapeller bereicherten die Feierlichkeiten. Sie stellte die Frage in den Raum: „Was macht mich zufrieden?“ und spannte den Bogen dahin, dass es dabei meist um Beziehungsqualität zu sich selbst und andern geht.

Wertschätzung, wurde im Rahmen der Eröffnung von Harald F. Petermichl (Stadt Feldkirch) entgegengebracht: „Es ist ein Statement: connecthumans. Ein Statement für ein respektvolles und wertschätzendes Miteinander und der gesellschaftlichen Diversität. Ein Statement um Ängste und Barrieren abzubauen, ein Statement gegen Vorurteile. Für Menschlichkeit.“ 

Bis zum 15. November 2020 kann an sieben Standorten im öffentlichen Raum, die durchgehend zugänglich sind, den Portraitbilder begegnet werden. 50 Menschen, 50 Geschichten, 50 Porträtaufnahmen. Vom Vorplatz des Montforthauses über das Reichenfeld Areal über die Schattenburg, den Wildpark und den Palais Liechtenstein bis hin zur Mittelschule Gisingen und dem Bundesgymnasium in Feldkirch. Die Menschen, die auf den Bildern zu sehen sind, wurden dazu im Sommer 2020 direkt in Feldkirch auf der Straße angesprochen und von den Vorarlberger Berufsfotografen Nina Bröll und Martin Schachenhofer portraitiert. Eine Bespielung des öffentlichen Raums der besonderen Art.

Mitwirkende: Alexander Stark | Andrea Blum | Daniela Kohler | Dragana Balinovic | Frank Blau | Julia Beck |Lisa Cancola |Martin Schachenhofer | Nina Bröll | Verena Marte
 
Ausblick: „connecthumans ist ein Format, dass in Zukunft auf andere Städte und Gemeinden umgelegt wird. connecthumans wandert. Auch in deine Stadt.“

www.connecthumans.at | www.instagram.com/connecthumans  

‘BEING HUMAN IS A GIVEN, KEEPING OUR HUMANITY IS A CHOICE.’

Alle Fotos im Beitrag © Nina Bröll, © Martin Schachenhofer
 

zurück zur Übersicht